Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




MUS-E

Eine Evaluation des Kunstvermittlungsprogramms

Das Programm Bildung und Kultur der Erziehungsdirektion des Kantons Bern hat seit 2011 einzelnen Schulklassen der Volksschule im Kanton Bern ermöglicht, künstlerische Projekte im Rahmen von MUS-E® in den Unterricht einzubinden. Dabei werden Künste unterschiedlichster Sparten wie Theater, Tanz, Musik, bildende Kunst oder Film mit Hilfe von Künstlerinnen und Künstlern in den Schulalltag integriert.

Im Schuljahr 2015/16 wurde ein Pilotversuch durchgeführt, in dessen Rahmen nicht nur wie bis anhin einzelne Klassen, sondern ganze Schulen mit sämtlichen Klassen an MUS-E®-Aktivitäten teilnehmen.

Die Erfahrungen aus dem ersten Pilotversuch mit MUS-E®-Schulen im Schuljahr 2015/16 wurden mittels einer Evaluation erhoben und beim Auswahl- und Bewilligungsverfahren für die Weiterführung im Schuljahr 2017/18 berücksichtigt.

 

Im Rahmen der Evaluation sollen insbesondere folgende Fragestellungen beantwortet werden:

Wie erfolgt die Umsetzung von „MUS-E®-Schule“ vor Ort?
Wie beurteilen die Beteiligten das Projekt „MUS-E®-Schule“?
Welche Resonanz hat das Projekt „MUS-E®-Schule“ bzw. das Programm „MUS-E®-Klassen“ nach innen und aussen?

Dauer

2016 

Bearbeitung

Für den deutschsprachigen Kantonsteil: Dr. Corina Ulshöfer
Für den französischsprachigen Kantonsteil: Silvia Fankhauser

 

Das Kunstvermittlungsprogramm MUS-E®-Schule Bern

Ulshöfer, Corina (2017). Das Kunstvermittlungsprogramm MUS-E®-Schule Bern Eine Evaluation des Projekts in den Pilotschulen Kallnach und Tavannes. Bern: Abteilung Bildungsplanung und Evaluation
Datei herunterladen (PDF, 604 KB, 27 Seiten)

Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/organisation/generalsekretariat/bildungsplanung_und-evaluation1/evaluationen/mus-e.html