Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Petinesca – Archäologische Ausstellung und Fundort des Monats

Mit der Ausstellung «Petinesca. Aus dem Innern eines Hügels» rückt das NMB Neues Museum Biel vom 7. April bis 30. Dezember 2017 den gleichnamigen römischen Ort in den Fokus. Zwar wird die Gegend rund um den Jensberg seit Beginn des 19. Jahrhunderts von Privaten, Museen, Vereinen und seit 1980 auch durch den Archäologischen Dienst des Kantons Bern untersucht; der breiten Öffentlichkeit ist die römische Siedlung mit keltischem Ursprung jedoch nahezu unbekannt.

Dies möchte die Ausstellung mit der Präsentation einer reichen Auswahl an Objekten aus den Sammlungen des NMB, des Archäologischen Dienstes, des Bernischen Historischen Museums, des Schweizerischen Nationalmuseums sowie aus der Sammlung Schmid in Diessbach ändern.

Ein grosses, animiertes Modell erlaubt es, 2000 Jahre in die Vergangenheit zu reisen und die Entwicklung der Landschaft und deren Besiedelung nachzuvollziehen. Parallel dazu wird das Künstler-Duo «Haus am Gern» mit einer Videoinstallation eine zeitgenössische Sicht auf den Ort in den Ausstellungsraum übermitteln.

Im Mai 2017 wird Petinesca zudem «Fundort des Monats». Das Label lädt dazu ein, weniger bekannte archäologische Fundstellen zu entdecken. Zusätzlich veröffentlicht das NMB in der Reihe «Guide à pattes» ein Kinderbuch, das junge Leseratten auf eine Entdeckungsreise durch das Heiligtum von Petinesca mitnimmt.

Nähere Informationen zur Ausstellung NMB
 

Eulenfibel aus dem Tempelbezirk von Petinesca auf dem Jensberg. © NMB, Daniel Müller

Bild vergrössern Eulenfibel aus dem Tempelbezirk von Petinesca auf dem Jensberg. © NMB, Daniel Müller


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/organisation/amt_fuer_kultur/newsletter_kultur_abonnieren/ausgabe-2-2017/petinesca.html