Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




57 neue lebendige Traditionen auf der kantonalen Liste

Das Amt für Kultur hat im letzten Jahr mit tatkräftiger Mithilfe von Regionen und Gemeinden die kantonale Liste der lebendigen Traditionen aktualisiert. 57 neue Traditionen vom Aareschwimmen über das Chnüttele und Platzgen bis zum Trial Grimmialp und Wildheuen sind neu auf der Liste.

Die Vielfalt der lebendigen Traditionen im Kanton Bern ist gross. Diese Breite der Kultur ist von grosser Bedeutung für den Kanton. Es gilt, die lebendigen Traditionen – die jüngeren und älteren, die städtischen und ländlichen – als immaterielles Kulturerbe zu bewahren und zu fördern, und zwar in allen seinen Bereichen, seien es mündlich überlieferte Traditionen wie Sagen und Märchen, traditionelle musikalische, theatrale oder tänzerische Ausdrucksweisen, gesellschaftliche Praktiken, jahreszeitliche Feste und Rituale, Wissen und Praktiken im Umgang mit der Natur und dem Universum oder Fachwissen über traditionelle Handwerkstechniken.

Der Kanton Bern hofft mit der kantonalen Liste der lebendigen Traditionen einen Beitrag zur Anerkennung, Verbreitung und Bewahrung dieses immateriellen Kulturerbes leisten zu können. Alle neuen und bisherigen Einträge können auf der Website www.erz.be.ch/lebendigetraditionen erkundet werden.
 

Eine von 57 neuen lebendigen Traditionen auf der Liste: Silvesterschwimmen im Moossee (Bild: Daniel Furter)

Bild vergrössern Eine von 57 neuen lebendigen Traditionen auf der Liste: Silvesterschwimmen im Moossee (Bild: Daniel Furter)


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/organisation/amt_fuer_kultur/newsletter_kultur_abonnieren/ausgabe-2-2017/liste-der-lebendigen-traditionen.html