Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Einladung zur Verleihung der Film- und Musikpreise 2015 des Kantons Bern

Am 17. November 2015, 19.30 Uhr werden in der Dampfzentrale in Bern die diesjährigen Film- und Musikpreise des Kantons Bern verliehen. Die Preisverleihung ist öffentlich, alle sind herzlich eingeladen.

Der mit 20'000 Franken dotierte Musikpreis 2015 des Kantons Bern geht an Endo Anaconda. Er hat sich als Poet des Mundart-Rock und Meister der bitterbösen Ironie längst einen Namen gemacht. Die Musikerin, Komponistin und Performerin Lilian Beidler, der Akkordeonspieler Mario Batkovic und der Techno-Pionier Marco Repetto erhalten je einen Anerkennungspreis in der Höhe von 10'000 Franken. Mit dem Nachwuchsförderpreis «Coup de cœur 2015» in der Höhe von 3'000 Franken wird der Pianist Gilles Grimaître ausgezeichnet, der sich insbesondere als Interpret zeitgenössischer Musik bereits einen Namen gemacht hat.

Seit dem Finale des Berner Filmpreis Festivals, das am 1.11.2015 im Kino Rex in Bern zu Ende ging, sind die Gewinnerinnen und Gewinner des Berner Filmpreises 2015 sowie die der Publikumspreise des Berner Filmpreis Festivals bekannt.

Die Produktion «Heimatland» wird als bester Spielfilm 2015 mit einem Berner Filmpreis in der Höhe von 30'000 Franken ausgezeichnet. Zehn junge Autorenfilmerinnen und -filmer aus der West- und Deutschschweiz zeichnen darin in zehn Episoden, verwoben zu einer grossen, gemeinsamen Geschichte, ein eindrückliches Bild der gegenwärtigen Lage der Schweiz. Der Dokumentarfilm «Après l’hiver» wird als bester Dokumentarfilm mit einem Berner Filmpreis in der Höhe von 15'000 Franken ausgezeichnet. Der Film von Bastien Bösiger und Adrien Bordone erzählt aus dem Alltag von vier Jugendlichen, die das zehnte Schuljahr besuchen.

Weiter zeichnet die Jury drei Kurzfilme mit je 5'000 Franken aus: «Flirt» von Rahel Gerber als besten Animationsfilm, «The Five Minute Museum» von Paul Bush, produziert von Schattenkabinett aus Bern, als besten Experimentalfilm, und «Replika» von Luc Walpoth als besten Kurzspielfilm.

Das Publikum des Berner Filmpreis Festivals zeichnete als seine Favoriten «4000.-» von Matto Kämpf als besten Kurz- und «Venzagos Bruckner» von Laurent Jaquet als besten Langfilm aus. Der Publikumspreis für den besten Kurzfilm ist mit 1000 Franken dotiert (Sponsor: cinébern), der beste Langfilm mit 2200 Franken (Sponsor: Freundinnen und Freunde des Berner Films). Die Publikumspreise wurden an der Schlussveranstaltung des Berner Filmpreis Festivals verliehen.

Preisverleihung in der Dampfzentrale

Die Verleihung des Berner Filmpreises 2015 findet traditionell zusammen mit der Verleihung des Berner Musikpreises 2015 am Dienstag, 17. November 2015, um 19.30 Uhr in der Dampfzentrale Bern statt. Die Preisverleihung ist öffentlich und der Eintritt ist frei. An der Preisverleihung werden kurze Ausschnitte aus den ausgezeichneten Filmen gezeigt.

Endo Anaconda (Foto: Michael Schär)

Bild vergrössern Endo Anaconda (Foto: Michael Schär)


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/organisation/amt_fuer_kultur/archive/ausgabe_7_2015/verleihung_film-undmusikpreiseam17nov.html