Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Monsieur Culture für den frankophonen Kantonsteil

Im Januar hat Jérôme Benoit seine Funktionen als Kulturdelegierter des Bernjurassischen Rates und als Delegierter für frankophone und zweisprachige Angelegenheiten des Amtes für Kultur aufgenommen. Der neue «Monsieur Culture» für den frankophonen Kantonsteil freut sich, seine Arbeit für eine innovative, partizipative und kohärente kantonale Kulturpolitik weiterzuführen. Er stellt sich im Folgenden kurz selber vor.

Ursprünglich aus Romont (BE), bin ich in Corgémont im Berner Jura aufgewachsen, wo ich meine ganze Schulzeit absolvierte. Nach der Maturität am Gymnase français in Biel studierte ich an der Universität Neuenburg, wo ich im Jahr 2000 mein Lizentiat in Englisch abschloss. Parallel dazu habe ich seit 1997 in der Berufswelt Fuss gefasst als Übersetzer in der Bundesverwaltung, im damaligen Militärdepartement. 2003 wechselte ich als Projektleiter ins Bundesamt für Migration. 2007 wählte ich eine neue Piste und orientierte mich Richtung Kultur. Ich habe mich im Amt für Kultur des Kantons Bern sehr schnell sehr wohl gefühlt und dort in verschiedenen Funktionen interessante und vielfältige Aufgaben übernommen.

In Zukunft sind es die zwei Hüte des Kulturdelegierten des Bernjurassischen Rates und des Delegierten für frankophone und zweisprachige Angelegenheiten des Amtes für Kultur, die ich trage. In dieser Funktion erwarten mich neue Herausforderungen, welche ich mit dem sehr kompetenten und sympathischen Team gerne anpacke. Zusammen werden wir aus dem Amt für Kultur des Kantons Bern ein Model für die täglich gelebt Zweisprachigkeit machen.

Jérôme Benoit, Foto: Olivier Gresset

Bild vergrössern Jérôme Benoit, Foto: Olivier Gresset


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/organisation/amt_fuer_kultur/archive/ausgabe_1_2016/monsieur_culture.html