Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Die höhere Berufsbildung

Der berufsbildende Bereich der Tertiärstufe (Tertiär B) 

Die höhere Berufsbildung umfasst den berufsbildenden Bereich der Tertiärstufe (Tertiär B). Sie verbindet praktische Fähigkeiten mit fundierten theoretischen Fachkenntnissen und bereitet in der Regel auf berufliche Kompetenzen mit erhöhten Anforderungen und auf Führungsfunktionen vor. Die höhere Berufsbildung führt zu den eidgenössisch anerkannten Bildungsabschlüssen, eidgenössische Berufsprüfung und eidgenössische höhere Fachprüfung (Meisterprüfung) oder zu einem Diplom einer höheren Fachschule. Aktuell erlangen rund 27'700 Personen einen Abschluss der höheren Berufsbildung.


Die höhere Berufsbildung baut auf beruflichen Erfahrungen auf und kombiniert deshalb den Unterricht mit der Berufspraxis. Sie vermittelt die Fähigkeit zum Ausüben anspruchs- und verantwortungsvoller Berufe.

Bereits mit einem Abschluss der Sekundarstufe II, also zum Beispiel einer abgeschlossenen Lehre, ist der Einstieg in die Tertiärstufe möglich. Zur Tertiärstufe gehören die Universitäten und Fachhochschulen (Tertiär A) sowie die höhere Berufsbildung (Tertiär B).

Mit dem eidg. Fähigkeitsausweis oder einem gleichwertigen Abschluss, ermöglicht die höhere Berufsildung eine Vertiefung und Spezialisierung des Fachwissens und das Erlangen von Qualifikationen im Bereich der Unternehmensführung. Das anwendungsbezogene Lernen, die rasche Umsetzung neuer Fachkenntnisse und ein hoher Innovationsrhythmus werden gefördert. 

SBFI - Grundsätzliches zur höheren Berufsbildung

Die höhere Berufsbildung umfasst:

Bildungsform Ausrichtung/Zielsetzung Ausweis/Titel Beispiele
Berufsprüfung 

erste Spezialisierung/fachliche Vertiefung 

Uebernehmen von fachlicher Verantwortung 

Eidgenössischer Fachausweis

mit eidg. Fachausweis 

HR-Fachfrau, Marketingfachmann, Sozialversicherungs-Fachfrau, Elektro-Sicherheitsberater, Logistikfachfrau, Automobildiagnostiker etc.

Höhere Fachprüfung

Erwerben von Expertenwissen

Uebernehmen einer leitenden Funktion im Unternehmen 

Diplom

dipl.

mit eidg. Diplom

Meister 

Wirtschaftsprüfer, Grenzwächter, Steuerexpertin, Baumeister, Kommunikationsleiterin, Gärtnermeister etc.

Bildungsgänge höherer Fachschulen

Spezialisierung und Erwerben von Expertenwissen

Uebernehmen einer leitenden Funktion im Unternehmen 

Diplom HF

dipl.

HF 

Technik, Operationstechnik, Betriebswirtschaft, Pflege, Sozialpädagogik, Tourismus etc.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/berufsbildung/hoehere_berufsbildung/die-hoehere-berufsbildung.html