Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Projekt elektronische Datenlieferung MBA - OdA

Die OdA’s sind für die Organisation der überbetrieblichen Kurse auf die Bereitstellung von Lernendendaten und Klassenlisten der jeweiligen Berufsfachschulen angewiesen. Bisher fordern die OdA’s bei den BFS Klassenlisten ein, die ihnen meist in pdf-Form zugestellt werden. Die Personalien der Lernenden werden manuell in der OdA-Applikation erfasst. Bei der Terminplanung berücksichtigen sie die Stundenpläne der Lernenden, die sie jedoch über die Webseite der Schule herausfinden müssen. Mutationen sind ebenfalls manuell nach-zupflegen, so sie denn überhaupt gemeldet werden. Dieser Prozess verursacht sowohl in den Schulsekretariaten als auch bei den OdA’s beträchtlichen Arbeitsaufwand. Zusätzlich hat auch die Abteilung Betriebliche Bildung (ABB) einige OdA’s regelmässig mit Angaben beliefert.

Anfangs 2016 fanden Besprechungen in unterschiedlichen Gremien statt, welche die Situa-tion der OdA‘s bezüglich Vollständigkeit und Aktualität der Lernendendaten, deren Über-mittlung und Nutzung in den Softwarelösungen zur Planung der üK’s zum Inhalt hatten. Ein Pilotprojekt ausgehend von der OdA Gesundheit (Fachfrau, -mann Gesundheit, Assistenz Gesundheit und Soziales) mit den betroffenen Schulen wurde auf dieser Basis initiiert. Inzwischen sind weitere OdA’s hinzugekommen und interessieren sich für die regelmässige Belieferung mit, standardisierten Daten, um damit ihre Applikationen aktualisiert zu halten.
 

Hauptziele:

  • Automatisierte, regelmässige Lieferung aktueller Lehrvertragsdaten an die OdA’s zur Planung der überbetrieblichen Kurse
  • Integrierte Lieferung der Klassenzugehörigkeit und der Schultage der Lernenden für Grundbildung und Berufsmittelschule (Eingrenzung: nur Schulen mit der Software Evento und mit gepflegten Lektionendaten)
  • Personelle Entlastung der Schulen, der OdA‘s und der ABB
     

Nebenziele:

  • Eliminierung des Medienbruchs und der manuellen Erfassung der Lernendendaten durch die OdA (inkl. Mutationen) -> Steigerung der Datenqualität
  • Möglichkeit zur Nutzung der Schulmailadressen für die Kommunikation der OdA’s an die Lernenden -> Minderung der Druckkosten, schnellere Kommunikation
  • Erweiterung des Prozesses mit Rücklieferung der betrieblichen Noten aus den OdA-Tools an das Amt -> Vereinfachung der Datenübernahme im MBA
  • Die regelmässige Lieferung aktueller Lernendendaten unterstützt die korrekte Auszahlung der Subventionen für die überbetrieblichen Kurse

 

Status des Projektes per März 2017:

  • Umsetzung des Datenaustausches aufgrund der Datenaustauschrichtlinien V 3.06 der SBBK http://www.sbbk.ch/dyn/19896.php
  • Lieferung der Schultage, Klassenbezeichnungen und Schul-Email Adressen der Lernenden
  • Automatisierter, täglicher Datenexport für 4 OdA's und Ablage auf einem FTP Server
  • Start der automatisierten, wöchentlichen Datenlieferung nach Version 3.07 der Datenaustauschrichtlinien ist ab Januar 2018 vorgesehen

 

Sind Sie interessiert? Möchten Sie weitergehende Informationen dazu?

Bitte wenden Sie sich an Evelin Jaberg, Führungsunterstützung Abteilung Betriebliche Bildung. Sie gibt Ihnen Auskunft und erläutert die weiteren Schritte.

Telefon:    031 633 87 25
Email:       evelin.jaberg@erz.be.ch 

 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/berufsbildung/grundbildung/ueberbetriebliche-kurse/Datenaustausch.html