Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Gesuch überbetriebliche Kurse

Wichtige Punkte zur Beachtung für einen Nachteilsausgleich

Gesuche müssen frühzeitig und so im Voraus eingereicht werden, dass die nötigen Abklärungen getätigt und die Massnahmen festgelegt werden können. Nachteilsausgleiche im Nachhinein sind rechtlich ausgeschlossen.

Im Gesuch muss genau angeben werden, um welche Art von Nachteilsausgleich ersucht wird. Dazu gehört die Angabe der betroffenen Fächer/Handlungskompetenzbereiche, Art und Umfang der Anpassung und allfällige notwendige Hilfsmittel.

Zwingend muss zum Gesuch ein schriftliches und aktuelles Attest (nicht älter als zwei Jahre) von einer anerkannten Fachstelle beigelegt werden.

Das Streichen von Fächern oder ganzen Handlungskompetenzbereichen ist nicht möglich.
Ungenügende Kenntnisse der Unterrichtssprache sind kein Grund für einen Nachteilsausgleich.
 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/berufsbildung/grundbildung/Nachteilsausgleich/gesuch-ueberbetriebliche-kurse.html