Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation


  • Français


Lehrwerkstätten

Lehrwerkstätten sind Lehrbetrieb und Berufsfachschule in einem und führen auch überbetriebliche Kurse durch. Sie bieten eine Vollzeitausbildung an für bestimmte gewerblich-industrielle oder gestalterische, im französischsprachigen Kantonsteil auch für gesundheitlich-soziale Berufe.

Dauer

2, 3 oder 4 Jahre (je nach Lehrberuf) 

Inhalt

Theorie und Praxis werden optimal abgestimmt von qualifizierten Ausbilder/innen mit moderner Infrastruktur vermittelt. Während der Ausbildung in einer Lehrwerkstatt werden mehrere Praktika in verschiedenen Betrieben absolviert. 

Kosten

kein Schulgeld für Schüler/innen aus dem Kanton Bern; Kosten für Projektwochen, Exkursionen und persönliches Werkzeug ca. Fr. 1000.--

Voraussetzungen

In eine Lehrwerkstatt wird aufgenommen, wer in einer Schnupperlehre ein standardisiertes Lehrprogramm oder das Aufnahmeverfahren bestanden und ein Aufnahmegespräch absolviert hat. Jede Lehrwerkstatt legt in einem Aufnahmereglement Prüfungsinhalt, -umfang und -dauer fest.

Interessierte melden sich für das Aufnahmeverfahren bei der Lehrwerkstatt an und erhalten, sofern sie dieses bestehen, einen Lehrvertrag.  

Abschluss

Die Ausbildung wird mit einer Lehrabschlussprüfung abgeschlossen. Die Anforderungen sind dieselben wie in einer herkömmlichen Berufslehre und führen auch zum gleichen Abschluss. Absolvierende der zweijährigen Angebote (EBA) setzen ihre Ausbildung häufig mit einer verkürzten EFZ-Lehre fort.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/berufsbildung/berufsfachschulen/SchulischeAusbildung/Lehrwerkstaetten.html